Shabbat- Lesungen -Parashah -Betrachtung -Hilfen im Alltag – Seite 4.

Teruma תרומה „Hebopfer“ Sch`mot/2.Mo./Auszug/Ex. 25,1 – 27,19

Beitrag  Admin Heute um 10:36


6. Februar 2013 – 26 Schwat 5773


Schalom liebe Freunde und Leser!


„Sage den Kindern Israel, daß sie mir freiwillige Gaben bringen, und nehmet dieselben von jedermann, den sein Herz dazu treibt!.“

Jeder hat beizutragen nach seinem Herzen, lassen wir unser Herz treiben und haben wir dies neue Herz indem der Wille GOttes geschieht so werden wir selbst zu der Bundeslade in der die Gesetzestafeln aufbewahrt werden. 

Wir brauchen sie nicht zu suchen die verschollenen Gesetzestafeln das Allerheiligste, der Ewige selbst der in uns wohnen will hilft uns das Gesetz zu erfüllen, das Gesetz der Liebe und Barmherzigkeit.

Wenn wir dies geschehen lassen und dazu all unsere Schätze und Reichtümer unter Seine Herrschaft bringen dann wird diese lebendige Bundeslade tatsächlich im Himmel aufblitzen. Wir dürfen Tempel GOttes sein und ER will bei und mit uns Menschen sein, doch ER wird nicht wohnen im Götzendiener, Lügner, Räuber, Mörder, Ehebrecher, usw., ER wird nicht die Gemeinschaft eingehen mit jemandem dessen Werke, Worte und Gedanken nicht im Feuer der göttlichen Liebe und Ordnung geläutert sind.

Verstehen wir die Überlieferungen der Torah bitte geistig und beginnen wir lebendig zu werden durch GOttes Geist der uns heiligt wenn wir uns von IHM bewegen lassen. 

Sein guter Einfluss entfernt uns von jeder Art Sünde und Untugend. 

Wer bereit ist sich von IHM verändern zu lassen wird in diese neue Welt eintreten dürfen und den Genuss der himmlichen Güter kosten dürfen.

Seht wie gut und kostlich der Ewige für euch sorgen will, ER hat alles bereit gemacht so seid auch ihr bereit zu empfangen die ihr noch nicht vollends erfüllt seid von Seiner Herrlichkeit die in euch wohnen will.

Es ist wohl klar nach dem vorhin beschriebenem, dass dies unseren ganzen Willen und unsere Erkenntnis braucht einzudringen in die Tiefen und Höhen, in die Weiten der göttlichen Weisung. 
Bittet IHN euch zu helfen und dient keinen fremden Göttern, schafft euch keine Götzen und hängt euer Herz nicht an unnütze Dinge. Lasst euch befreien für Grossmut und werdet zu Pionieren in der Heiligkeit des HErrn.

Gepriesen der Ewige der uns Gelingen schafft und Segen schenkt wenn wir auf IHN hören/gehorchen und IHM ganz anhangen.

Nicht in ferner Zukunft ist der Himmel oder das Reich GOttes, es beginnt in einem jeden von uns schon im hier und jetzt doch nur für jene die sich darauf einlassen und IHM ganz vertrauen und alles von IHM in Empfang nehmen.

Wir holen GOtt nicht von Seinem Thron herunter und wir können IHN nicht herunterholen oder von uns selbst aus in den Himmel eindringen doch ER bietet an bei uns zu wohnen und wir dürfen Seine Herrlichkeit in uns einwohnen lassen. GOtt ist draussen und ER ist drinnen dies wird jeder erfahren der diesen Weg gehen wird mit IHM. 
Wer mit IHM ist und bei wem ER ist und in wem ER wohnt der erlebt wie sich Himmel und Erde küssen und erfährt und schaut wie hört schon hier auf Erden Geheimnisse und Vielfalt und Schönheit in dem EINEN HEILIGEN EWIGEN JAH der sich ihm offenbart. 

Sinn des Lebens ist nur im Leben selbst zu entdecken, ER ist der LEBENDIGE und das Feuer Seiner Liebe durchdringt alle Lebensbereiche dessen, der IHM die Türe zu Seinem Herzen aufmacht.

ER segne uns alle mit Kraft wie Gesundheit und Segen in IHM, der uns heiligt durch Seine Gegenwart. ER ist der Garant für Gesundung und Genesung in allen Bereichen unseres Lebens, doch all unser denken, reden und handeln hat sich in Seine Heiligen Regeln zu wandeln damit wir die Reichtümer zum Tempel bringen und so selbst zum Tempel der Gegenwart GOttes werden nachdem wir erst mal zur Stiftshütte hier auf Erden für alle unsere Brüder geworden sind..

Nicht jeder einzelne von uns ist ein selbständiger ganzer Tempel GOttes, vielleicht mehr ein kleiner Baustein für diesen Tempel den der Ewige, gepriesen Sein Name mit uns baut und jeder Baustein hat seinen Platz, seinen Glanz und seinen Schliff zu bekommen, jeder hat sich einzufügen und wird mit den anderen aufgebaut.. Der Ewige baut uns innerlich auf und befähigt uns wenn wir Seine Hilfe nicht ausschliessen..

Unser Auftrag ist heilig und so edel, so kostbar und wichtig, jeder von uns hat zu geben nach seinem Herzen, wonach unser geheiltes und gereinigtes, neues Herz uns treibt so bete ich und danke unserem lieben VAter, ER segne uns und treibe unser Herz zu wahren Taten der vollkommenen Liebe, auf dass wir nicht locker lassen, Gutes zu tun und Almosen zu geben, wie an unserem Charakter zu arbeiten. 
ER bewahre uns damit wir voll und ganz uns dem guten Trieb in uns beugen und er schenke uns die Kraft dem bösen Trieb in uns zu wiederstehen. 
ER wohne in uns mehr und mehr und erfülle uns mit Seiner Salbung, ER allein ist allen Dank und Lobes und aller Anbetung würdig um Seiner Selbst Willen so preiset mit mir den Ewigen und Jauchzet IHM mit Jubel!

Schalom Schabbat und Schawua Tov!

Liebe Grüsse und Dank an euch alle, eure Anastasia.

_________________

Hört und seht, wie gut der Herr ist, lasst euch segnen und erlebt neue Freude in eurem Leben. Bleibt nicht stehen sondern geht. 
‎- שמע ישראל יהוה אלהינו יהוה אחד – 
Shema Jisrael, Adonai Eloheinu, Adonai Echad – Höre Israel JaHWeH unser GOtt ist einzig – Ακουε Ισραηλ κυριος ο θεος ημων κυριος εις εστιν

Elohim spricht zu Seinem Volk, und es antwortet das ganze VOLK mit einmütiger Stimme in dem sie sagen:* ALLE Worte die JaHWeH geredet hat, wollen wir tun !!!*
Werbeanzeigen