Shabbat- Lesungen -Parashah -Betrachtung -Hilfen im Alltag – Seite 5.

Pekude פקודי „Die Zählungen“ Sch’mot/2. Mo./Exodus/Auszug 38,21 – 40,38

Beitrag  Admin Heute um 13:20



Am 6.3.2013 – 24 Adar 5773
Pekude פקודי „Die Zählungen“ 


Schalom liebe Freunde und Leser,

am Ende diesen Wochenabschnittes, der zugleich das zweite Buch Mosches abschließt, wird der Bau der Stiftshütte fertiggestellt. Mosche verbrennt duftendes Räucherwerk auf dem Altar, er und Aaron waschen sich Hände und Füße und Mosche beendet die Arbeit, und “die Herrlichkeit GOttes erfüllte das Heiligtum”.


Es wird wie folgt beschrieben was dann geschah im Kapitel 40, vers 34: Da bedeckte die Wolke die Stiftshütte, und die Herrlichkeit des HERRN erfüllte die Wohnung. 35 Und Mose konnte nicht in die Stiftshütte gehen, solange die Wolke darauf blieb und die Herrlichkeit des HERRN die Wohnung erfüllte. 36 Wenn sich aber die Wolke von der Wohnung erhob, so brachen die Kinder Israel auf, während aller ihrer Reisen. 37 Wenn sich aber die Wolke nicht erhob, so brachen sie nicht auf bis zu dem Tag, da sie sich erhob. 38 Denn die Wolke des HERRN war bei Tag auf der Wohnung, und des Nachts war Feuer darauf vor den Augen des ganzen Hauses Israel, während aller ihrer Reisen.


Auch wir können ein Inventar machen und beitragen mit unserem Leben, man könnte auch sagen eine Gewissenserforschung machen und uns prüfen in wieweit wir bereit sind alles unserem Elohim zu bringen von unserem Leben, weil wir IHN lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und aller Kraft. 

Wir haben darüber gesprochen, dass es gut und wichtig ist alles unserem VAter im Himmel anzuvertrauen und IHM ganz zu vertrauen damit ER uns heilen kann und wir bereit werden zu vergeben all jenen die uns verletzt haben und auch uns selbst zu vergeben wenn wir gefehlt haben, damit GOtt der Ewige uns mit Seiner Herrlichkeit erfüllen kann. 

Wir wissen, dass der Ewige gepriesen ist ER uns die Freiheit gegeben hat zu wählen und ER respektiert unsere Entscheidungen so sehr, dass ER uns nur dann mehr und mehr erfüllt wenn wir dies auch zulassen.

Stellt euch einen liebevollen und guten Hirten vor, der sein verletztes Schäflein in den Armen hält und von den Dornen befreien will, er wird sehr behutsam vorgehen und wird das Schaf nicht verschrecken wollen, immer wenn dieses nur zuckt wird der Schäfer es beruhigen und ihm Mut zusprechen sich von dem Gestrüpp und den Dornen befreien zu lassen und sich auch die Wunden versorgen zu lassen..

Oder denkt an eine tiefe Wunde in der Reste zurückblieben die Wunde heilte, doch Eiter schwelt und eine Infektion stört den vollen Heilungsprozess, manchmal genügt ein Medikament oder ein Verband doch manchmal muss man die Wunde noch einmal sauber machen, manche Wunden müssen in der tiefe versorgt werden, das heisst man schneidet die Wunde auf und entfernt die Reste mit zusätzlichem Gewebe das beeinträchtigt und zerstört oder vergiftet wurde, dann kann alles neu heilen und wird nicht mehr eitern oder schmerzen..

Auch unsere inneren Wunden brauchen solch eine Tiefenbehandlung die nur der Meister selbst versorgen kann.

In meiner Vergangenheit gab es Zeiten in denen ich erkennen durfte wie wichtig es ist IHM nicht nur mein Leben zu geben, sondern es auch ganz anzunehmen. 

Es war zu leicht und auch unvollkommen IHM mein Leben anzuvertrauen und IHM zu schenken. Was mir fehlte war ganz bewusst mein Leben mit allem Licht und allen Schatten, mit allem was ich als Segen und Glück empfand und allem was schmerzlich war oder ist auch dankbar anzunehmen. 

Sicher ist es nicht einfach für das zu danken was einem tief verwundet oder enttäuscht hat. Doch die Menschen die uns verletzten oder enttäuschten haben ihrerseits auch Verletzungen und Wunden die sie vielleicht noch nicht verarbeitet haben.

Der Ewige gibt uns immer einen Vorschuss und ER liebt uns damit wir durch Seine Liebe zu uns alles überwinden können das noch nicht in Seinem vollen Licht ist.

Wenn ich sage für das Schwierige oder Schmerzhafte in unserem Leben dankbar zu sein bedeutet es, trotzdieser Dinge IHM zu danken und unsere Seele zu IHM zu erheben unser Herz von IHM reinigen zu lassen und unsere Erinnerungen..

So lernen wir vertrauen mehr und mehr.., wenn wir Seine Treue in Wahrheit erkennen dürfen, in ganz konkreten Situationen unseres Lebens in denen ER uns hilft und geholfen hat. 

Auch wird unser Dank dann echt.

Wir wissen ER ist ewig, so können wir vergangene Situationen die wir noch nicht bewältigt haben mit IHM nocheinmal erleben und IHN nun ganz bewusst einladen und darum bitten mit uns zu sein. 

Wer kann sagen, dass er immer ganz bewusst mit Elohim in jeder Situation seines Lebens war? 

Deshalb können wir rückwirkend weil ER der Ewige ist, um Heilung und Befreiung bitten, vergeben und mit Milde antworten, weil ER unser Herz erneuert und unseren Geist erfrischt und stärkt, ER schenkt uns eine globalere und uneingeschränkte Sicht der Dinge die wir erlebten wenn wir nicht ausschliessen, dass auch der Mitmensch, der uns demütigte oder verletzte oder uns böses angetan hat selbst verletzt und schwach war.

Manchmal jedoch haben wir vielleicht auch schmerzvolles erfahren um umzukehren zu Elohim, um zu erkennen, dass wir auf dem falschen Weg sind..
Wir haben immer zu lernen!
Und wir können nicht alles verstehen, doch wir können lernen zu vertrauen und uns an der Hand nehmen zu lassen von unserem VAter und wir können uns öffnen und Seine Belehrung und Ermahnung dankbar annehmen um erwachsen zu werden auch im geistlichen Bereich.

Wir haben zu lernen was es bedeutet, den anderen zu lieben wie uns selbst. In der Theorie fällt uns dies sehr leicht, ebenso sind wir sehr schnell mit der Zunge, mit unserem Lippenbekenntnis, doch in der Praxis brauchen wir JAH`s Hilfe und Erbarmen und haben wir von IHM zu lernen der vollkommen und heilig ist und uns einlädt heilig zu werden.

Wäre dies nicht möglich heilig zu werden hätten wir nicht den Ruf dazu erhalten. 

GOtt tut nichts was nicht einen tieferen und ganzheitlichen Sinn hat, denn ER ist und ER ist EINS.

Es gibt eine geistliche Regel die wir zu beachten haben in diesem Bereich. 
Unsere Hütte muss gereinigt sein und geschmückt, damit die Herrlichkeit GOttes einziehen und mit uns ist in allen Bereichen unseres Lebens. 
Dann wenn wir bereit sind IHM zu gehorchen und IHM ganz zu vertrauen, dann wenn wir eine persönliche Beziehung mit IHM haben und durch jeden menschlichen Zweifel und Makel hindurch durchdringen im Glauben und im Vertrauen, wenn unsere Entscheidung ganz steht IHN zu lieben mit Allem was wir sind und haben, dann kann ER uns ganz einwohnen und wir werden uns führen lassen auf unserem Weg durch diese Zeit.

So wie ER einzog in die Stiftshütte und die Wohnung mit Seiner Herrlichkeit erfüllte, wird ER in jedem von uns einziehen und uns erfüllen und mit, und in uns wohnen. 

Nicht dass ER dies nicht tun könnte ohne unsere Zustimmung, doch ER lässt uns die Wahl, damit wir so Erfahrungen machen können und lernen, damit wir ein lebendiges Zeugnis Seines Handelns in unserem Leben werden, wir für einander einstehen weil wir IHN über alles lieben, weil wir IHM ganz vertrauen und treu sind wie ER immer treu ist. 
Weil wir gelernt haben unseren Nebenmenschen zu lieben weil der Ewige, gelobt ist ER ihn als erstes geliebt hat und weil wir in Seiner unendlich alles Liebe und vorhersehender wie fürsorglicher Weisheit geschaffen wurden nach Seinem Abbild.

Alles ist bereit und Seine Vergheissung steht, uns ein neues beständiges Herz zu geben in welchem Sein Gesetz hineingeschrieben ist, ER uns Seinen Geistbraus gibt damit unsere Seele lebt und unser Geist erfrischt und gestärkt sei zu heiligem Handeln, in dem wir uns über uns selbst erheben, über die Grenzen die uns gesetzt wurden und die wir uns selbst setzten um voll zu leben in Seiner Fülle. 

Ihr versteht, es ist nicht möglich solange wir nicht gereinigt und zu der Erkenntnis und Erfahrung der wahren Liebe gelangen.

ER baut uns auf und rüstet uns zu, er stärkt und führt uns und nur wenn wir mit IHM eins sind, das heisst; im Gehorsam aus Liebe zu IHM, dann geschehen jeden Augenblick Dinge die wir nicht mehr berechnen und festhalten müssen, sondern wir vertrauen ganz IHM und handeln aus Seiner Salbung die ER über uns ruhen lässt damit wir in allen Dingen Seinen Willen erkennen der zum Heil und nicht zum Unheil führen soll. 

Wollen wir also leben, dürfen wir nicht zulassen abgeschnitten zu sein von IHM. 

Nichts und niemand kann dich hindern, ganz IHM zu gehören und IHM ganz zu vertrauen, alles von IHM zu erwarten und IHN um alles zu bitten was du in IHM erkennen wirst.

Du bittest dann nicht mehr getrieben von Egoismus oder Selbstsucht oder Rachegedanken und dergl.

Du wirst Zeiten erleben in denen du so erfüllt bist, dass du ruhst und scheinbar nichts geschieht, sobald ER sich jedoch mit dir erhebt weil du nicht mehr ohne IHN handelst oder losgelöst von IHM, dann geschieht was du nicht kontrollieren noch verstehen kannst.. 

Das Licht in dir wird nicht verborgen bleiben und die Kinder dieser Welt werden eine Chance erhalten dem Licht zu folgen das durch dich nun strahlt, und du wirst dich selbst wundern, dass gerade durch die von IHM geheilten Wunden das Licht am besten hindurchkommt..

Lieben wir nur die, welche uns Freund sind oder freundlich gesinnt sind, wie kann dann das Licht in der Finsternis strahlen? 

Wie können wir Zeugnis von GOttes Wahrheit sein? 

Nur wenn wir uns von IHM ganz erfüllen lassen und auf IHN hören! 

Dann wenn wir gelernt haben und wissen, dass der HErr unser GOtt einzig ist wird unser Gebet wie duftendes Räucherwerk vor IHM sein. 

ER kennt dich und weiss um dich, doch er kennt auch deinen Nächsten und weiss um ihn. Lernen wir dies um so unserem VAter allen Dank zu erweisen den ER allein verdient.

Alle Ehre und Anbetung und aller Dank IHM den unsere Seele liebt, alle Ehre, Lob und Preis sei JHWH unserem König der Könige, seine Herrschaft währt ewiglich!

ER ist nicht nur unser Hirt, unser König, unser VAter, ER ist auch unser Bräutigam, der Bräutigam unserer Seele.

Allen gesegneten Schabbat und lasst euch aufbauen von Elohim zu einer Stiftshütte in der die Herrlichkeit GOttes wohnt und euch in allem erfüllt, so werdet ihr durch IHN in euch zum Zeichen der Wahrheit und zum Licht in der Dunkelheit. Andere werden den Weg finden und mutig beschreiten damit wir eine Herde werden unter dem einen Hirten der sich um die Seinen kümmert..

In Seiner Liebe grüsst jeden einzelnen von euch Anastasia Israel.



_________________

Hört und seht, wie gut der Herr ist, lasst euch segnen und erlebt neue Freude in eurem Leben. Bleibt nicht stehen sondern geht. 
‎- שמע ישראל יהוה אלהינו יהוה אחד – 
Shema Jisrael, Adonai Eloheinu, Adonai Echad – Höre Israel JaHWeH unser GOtt ist einzig – Ακουε Ισραηλ κυριος ο θεος ημων κυριος εις εστιν

Elohim spricht zu Seinem Volk, und es antwortet das ganze VOLK mit einmütiger Stimme in dem sie sagen:* ALLE Worte die JaHWeH geredet hat, wollen wir tun !!!*
Werbeanzeigen