Shabbat- Lesungen -Parasha -Betrachtung -Hilfen im Alltag – Seite 2.

8 Aw 5772 – 27.7.2012

von Admin, Heute um 17:03


Shalom meine Lieben,

zuerst einmal ein paar Verse zu lesen aus:

Schlachter: 5. Mo./Debarim/Rückschau/Deut. 4, 

35 Dir ist es gezeigt worden, auf daß du wissest, daß der Herr Gott ist, und keiner sonst als er allein.
36 Er hat dich vom Himmel her seine Stimme hören lassen, daß er dich unterwiese; und auf Erden hat er dir sein großes Feuer gezeigt, und du hast seine Worte aus dem Feuer gehört. 
37 Und weil er deine Väter liebte, darum hat er ihren Samen nach ihnen erwählt und dich in eigener Person durch seine große Kraft aus Ägypten ausgeführt

Tur Sinai:

35 Dich hat man es schauen lassen, damit du erkennst, dass der Ewige Gott ist, keiner sonst ausser ihm.
36 Vom Himmel her liess er dich seine Stimme hören, um dich zurechtzuweisen, und auf der Erde liess er dich sein grosses Feuer schauen, und seine Worte hast du gehört, mitten aus dem Feuer.
37 Und darum, dass er deine Väter liebte und ihren Samen nach ihnen erwählte und er, er selbst, dich mit seiner grossen Kraft aus Mizraim führte,



Dann noch Vers 6:

denn das ist eure Weisheit und euer Verstand vor allen Völkern. Wenn sie alle diese Gebote hören, werden sie sagen: Wie ist doch dieses große Volk ein so weises und verständiges Volk!



und 8:

Und wo ist ein so großes Volk, das so gerechte Satzungen und Rechte habe, wie dieses ganze Gesetz ist




Zu Weisheit und Einsicht kommt man durch GOttes gerechte Satzungen und Weisungen, wie seinem Gesetz und seiner Gnade.

Weitgehende Übereinstimmung herrscht in der Ansicht, dass Weisheit von außergewöhnlicher geistiger Beweglichkeit und Unabhängigkeit zeugt: Sie befähigt ihren Träger, systematisch Dinge
▪ zu denken („eine weise Erkenntnis“, „ein weiser Entschluss“, „ein weises Urteil“),
▪ zu sagen („ein weises Wort“, „ein weiser Rat“) oder
▪ zu tun („ein weises Verhalten“),
die einem „Normalsterblichen“, der die Dinge weniger gründlich und tiefschürfend durchdenkt, nicht in den Sinn kommen, ich behaupte es ist eine Gabe, je mehr sie der Barmherzigkeit und Gerechtigkeit dient. 
Bei näherer Betrachtung und umfassender Würdigung aller Umstände, manchmal auch erst mit zeitlichem oder räumlichem Abstand, erweisen sich diese Überlegungen, Äußerungen und Handlungen jedoch als „richtig“, zutreffend oder „wahr“. Siehe dazu auch das Prophetenschicksal wie in der Schrift beschrieben.
Oft werden die Pioniere in der Welt bekämpft und nicht für voll genommen, so brauchen sie in der Weisheit von Adonai auch grosse Geduld.

Weisheit ein Geschenk GOttes wie auch die Einsicht! 

Geschenke GOttes bewirken in uns etwas. GOttes Geschenke dienen uns, könnte man so sagen und sie vermehren sich..
Daher leite ich ab, dass GOtt unser grösster Diener ist und Sein herrschen ein dienen ist.
GOtt schenkt alles in der Fülle, denn IHM ist die Unerschöpflichkeit in ALLEM.

„Die Einsicht eines Menschen macht ihn (durch Elohim`s Gabe) langmütig, und sein Ruhm ist es, an der Übertretung vorüberzugehen.“ Sprüche 19,11
„Die Furcht des Herrn ist der Weisheit Anfang: eine gute Einsicht für alle, die sie ausüben. Sein Ruhm besteht ewig.“ Psalm/Tehillim 111,10
„Kaufe Wahrheit und verkaufe sie nicht, dazu die Weisheit, die Zucht und die Einsicht!“ Sprüche 23,23 
„Weisheit erwerben ist besser als Gold und Einsicht erwerben edler als Silber.“ Sprüche 16,16 


Die Weisheit kommt von GOtt und ihr Sitz ist bei IHM und er dient uns mit ihr und inspiriert und beschenkt uns. Alles was von IHM geschaffen wurde ist immer noch im „Entstehen“ in Raum und Zeit, in unserer gegenwärtigen Welt, doch bei Ihm ist alles VOLLKOMMEN und EWIG!

Einsicht entspricht dem genau erkennen, geistlich erfassen und richtig begreifen..
Es geschieht in unserem Verstand, in den Gefühlen, Erinnerungen, im Gedächtnis.., wie auch in unserem Herzen und in der Fähigkeit zu vertrauen, zu glauben und GOtt zu gehorchen mit einem hörenden Herzen und einem zerknirschten Geist. Dieser zerknirschte Geist ist ein Geist der sich der Erkenntnis allen ERKENNENS des ERKENNERS unterordnen und sich einfügen kann im Wissen nicht begrenzt zu werden, der ERKENNER der alles erkennt ist Elohim/GOtt selbst der alles mit seiner Liebe und Weisheit erkennt.

Einsicht begegnet uns auch in Form von Intuition, oder Aha-Erlebnis, eine Idee haben, einen guten Gedanken, doch woher kommt dies? 
Denke es ist immer auch ein Geschenk Adonais, wie die Weisheit. Beide werden in der Schrift oft ergänzend genannt. 
Sicher gibt es diese Fähigkeiten vielfach, doch nur wenn sie „GUT“ sind, dienen sie dem „GANZEN“, dem „EINEN“, dem „EWIGEN“, dem „HÖCHSTEN“ und uns allen wie jedem Einzelnen zur Fülle in Adonai! Wir wissen nur ER ist „GUT“ und führt alles zum GUTEN.

Die Einsicht funktioniert in uns auch mit dem Gedächtnis zusammen, daher ist es wichtig auch geheilte Erinnerungen in sich zu wahren damit die Erkenntnis wirklich von GOtt gebraucht werden kann und dem Menschen von Nutzen ist. Heilung der Erinnerungen durch Adonai!

Hierzu bittet man IHN um Heilung und um Seinen Ruach HaKodesh der uns aufdeckt wo wir durch Sünde verletzt wurden, eigenes Verschulden oder Scheitern oder auch Handeln anderer Personen an uns.

Wichtig ist die Vergebung, die Versöhnung und die dazugehörige Heilung in der Gnade Elohim`s. 
Hinkehr zu GOtt und Wahrheit zu uns selbst. 
Eingestehen, Einsehen, Lernen durch seine Inspiration und Führung runden alles in uns ab, die scharfen Kanten werden sozusagen geschliffen, wir werden mild, gütig, grossherzig, sanft, gleichzeitig jedoch wird die Unterscheidung scharf wie ein zweischneidiges Schwert. In der Erkenntnis und Weisheit GOttes erlernen wir die Geister zu unterscheiden.
So sind uns Weisheit und Erkenntnis wichtige Wegbegleiter um im Geiste GOttes zu wandeln.

Die Einsicht ist die Originalität der Lösung die hervorsticht und diese graviert sich als Lösung in uns und kann selbst bei grösster zeitlicher Distanz aus dem Gedächtnis unverzüglich abgerufen und eingesetzt werden, während des Handelns kann diese sich weiterentwickeln durch die Gnade und das Licht GOttes der unsere Einsicht inspiriert durch seinen Ruach/Geistbraus der allem menschlichen Denken weit überlegen, also vollkommen ist, ganz ist, totale, absolute Fülle, denn in IHM sind keine Grenzen, Begrenzungen.
Wir erfahren Lösungen und Erlösung.

Wir sehen, dass Einheit und Offenheit eine wichtige Funktion haben und wie ein guter Nährboden für den Samen von Weisheit und Einsicht bieten.

Auch spricht der Herr durch die Schrift zum Menschen: Seht die Furcht vor dem Herrn, das ist Weisheit, das Meiden des Bösen ist Einsicht.

Wir dürfen auch um dieses hörende Herz bitten wie König Salomo und wir dürfen um Bewahrung in dieser Weisheit und Einsicht bitten, damit wir treu bleiben in der Gnade, nicht abfallen, um unseren Mitmenschen/Nebenmenschen, unseren Geschwistern zu dienen. Der Herr unser GOtt der grösste Diener unser Ansporn wie ER zu dienen, mit und in und für IHN, den unsere Seele liebt.
Sollen wir doch heilig werden, wie ER heilig ist, welch eine Ehre für uns, Seine Kinder, die sich von Seinem Geist bewegen lassen.

Seien wir also fruchtbar in Weisheit und Erkenntnis und vermehren diese, indem wir treu sind zu unserem JHWH, Der mit uns ist und alles zum Wachsen bringt.

Geliebter Vater sei DU der Herrscher über unseren Verstand, die Gefühle und Erinnerungen, unseres Herzens und allen Fähigkeiten mit denen du uns zu- und ausgerüstet hast. Ja, wir hören deine Stimme, die im Feuer deiner Liebe zu uns kommt und uns führt, leitet, lehrt und beschenkt, wie nährt..

Wir wollen Deine sanfte, weise Stimme voll Erkenntnis, Güte, Barmherzigkeit und Liebe hören und tun was DU uns sagst..

Der Segen des Allmächtigen, gepriesen sein heiliger Name, gepriesen ER selbst in Ewigkeit und Immer!

Shalom Shabbat, eure Anastasia.

http://meineschafe.aktiv-forum.com/t24p15-shabbat-lesungen-parasha-betrachtung-hilfen-im-alltag#812
Werbeanzeigen