Mein Leitgedanke für jeden Tag, meidet den Zank und hört auf Elohim der zu uns sprechen will, im Gezänk oder Streit können wir sehr schnell jede Möglichkeit verlieren Yah zu hören.

Machen wir auch dem Zank in uns ein Ende und der eigenen Bedrückung, strecken wir unsere Arme und Hände aus um Yah zu loben und auf ihn zu hören.

Eintracht und Einheit sind nicht der Versuch der Gleichmacherei, sondern die Vielfalt, Unterschiedlichkeit als Reichtum zu empfangen und von einander zu lernen wie ebenso, sich zu ergänzen.

Yah gehorchen und dienen in seiner Ahawah/Liebe und Chachmah/Weisheit. Um mehr noch Chachmah zu gewinnen für jede Entscheidung zum Shalom. Können Menschen andere Menschen tragen, ja im Gebet! So stützen wir uns und unterstützen uns im Shalom-Gebet füreinander in Yah`s Namen, gepriesen unser YAH!

Folgt seinem Weg und seiner Weisung!

Shalom-Segen für euch ALLE, euer Rapha.

_________________

Der Ewige segne euch und wende euch sein Antlitz zu. Gepriesen YAH für immer!

via Shabbat- Lesungen -Parasha -Betrachtung -Hilfen im Alltag – Seite 2.

Werbeanzeigen