Shabbat- Lesungen -Parasha -Betrachtung -Hilfen im Alltag – Seite 2.

17. Tammus 5772

Danke Vater, dass du dich in Jeshua offenbarst und uns den Weg direkt in dein Herz zurück gezeigt hast, dort ist unsere Wohnung, dein Ruach HaKodesh will uns bewegen und uns als deine Kinder offenbaren, lehrt uns alles in Liebe und Barmherzigkeit, Demut und Sanftmut zu tun im Gehorsam und Glauben gespeist aus dem kindlichen Vertrauen..
Adonai wir lieben dich und danken dir..

Danke für diesen Shabbat an dem du uns erneut heiligst und stärkst, danke lieber Vater, dass du zu unseren Herzen sprechen wirst und das Angesicht der Erde erneuerst, ja wir machen Techuva, dank deiner Gnade und kehren immer tiefer zu dir zurück.

Gepriesen bist du Elohim, gepriesen dein heiliger Name JHWH, gepriesen deine Werke, gestern, heute und morgen.

Danke für den 3. Tempel den du erbaust, denn wenn nicht Adonai das Haus baut, baut jeder umsonst der daran baut..

Du wirst kommen mit dem Himmlischen Jerusalem mit dem königlichen Maschiach, der Tempel deines Leibes vollkommen wiederhergestellt. Deine Braut bereit für die grosse Hochzeit.

Du schenkst uns Brot des Lebens und heilst unsere Herzen und unseren zerknirschten Geist lieber Vater und Bräutigam, du gibst uns lebendiges Wasser und uns dürstet nicht mehr, deine Worte sind lebendig, sie sind uns Brot und Wasser.

Wir beten dich an im Geist und in der Wahrheit. Wir vertrauen dir Augenblick um Augenblick, Stunde um Stunde, Tag um Tag, von Festtag zu Festtag, von Jahr zu Jahr, Festzeiten zu Festzeiten, Shabbatjaren zu Shabbatjahren und von Jubel zu Jubel bis zum ewigen Shabbat in DIR du EWIGER UNERSCHÖPFLICH ALLES!

Werbeanzeigen